Kürbiszeit – Die Sorten im Überblick

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Wenn es draußen langsam kälter und immer früher dunkel, freue wir uns auf die leckeren Köstlichkeiten. Ob Suppe, Püree oder Kuchen – mit einem Kürbis kann man eine Menge an Köstlichkeiten zubereiten. Wir wollen Ihnen heute einmal einen Überblick über die verschiedenen Kürbissorten geben. Im übrigen ist der Kürbis kein Gemüse sondern eine Beerenfrucht.

Der grüne Hokkaido
Die dunkelgrüne Variante der bekannten orangeroten Hokkaido ist noch relativ neu und nicht ganz so bekannt. Diese Kürbisart wird etwas 15 – 20 cm groß und im rohen Zustand schmeckt er wunderbar lecker nach Esskastanien. Der grüne Hokkaido kann aber auch in der Pfanne angebraten werden oder super als Kürbis Pommes eine gute Figur machen. Wir versprechen Ihnen, die Kürbis-Pommes schmecken fantastisch!

Mini Muscat de Provence
Eine ebenfalls eher unbekannte und relativ neue Kürbisart ist der Mini Muscat de Provence. Wie der Name schon verrät ist er die Miniversion der Muscat de Provence. Dieser kann einen Durchmesser von 40 cm erreichen und ist für die herkömmliche Küche eigentlich viel zu groß. Der Mini Muscat de Provence ist nur halb so groß. Sein Duchmesser beträgt also etwa 20 cm. Der Geschmack der Mini Muscat de Provence ist säuerlich fruchtig mit einer leichten Muskatnote. Der Kürbis kann roh gegessen werden. Sie können aus ihm aber auch eine Kürbissuppe zaubern oder ihn zum Backen verwenden

Butternot
Der Butternot ist ein echter Klassiker! Er ist hellbraun und seine Form entspricht die einer großen langen Birne. Der Butternot kann roh aber auch gegart verspeist werden. Sein buttriges Aroma macht ihn zu einem echten Liebling. Und nicht zu vergessen, der Butternot ist ein idealer Lagerkürbis. Aber der Butternot hat noch mehr Vorteile und einen ganz praktischen dazu. Die Samen der Butternot liegen in der Verdickung am Blütensatz und so kann man aus dem Rest ganz einfach Scheiben schneiden, die man anschließend in der Pfanne anbrät. Einfach Göttlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.