Gartenarbeit im Oktober

Jetzt geht so langsam die Gartenzeit zu Ende und gerade an warmen sonnigen Herbsttagen ist jetzt noch mal die beste Gelegenheit, um im Garten noch mal so richtig anzupacken und die letzten Gartenarbeiten hinter sich zu bringen.

Die Tage werden ab Oktober deutlich und vor allem spürbar kälter und auch die Nächte können ab jetzt sehr eisig werden. Aus diesem Grund wird es so langsam Zeit, den Garten auf den Winter vorzubereiten und alle nötigen Gartenarbeiten jetzt noch zu erledigen.

Gartenpflanzen sollten nun fit für das Überwintern gemacht werden sodass Sie sich auch im kommenden Jahr über eine Blütenpracht freuen können. Beliebte Blumensorten wie Geranien sollten im Keller oder auf dem Dachboden überwintert werden. Wer über Schnittlauch im Garten verfügt, der kann auch diesen überwintern. Dazu sollten Sie den Schnittlauch nachdem er abgeerntet wurde mit Mulch bedecken. Wenn Ihre letzte Schnittlauchernte besonders groß war, dann können Sie den Schnittlauch auch problemlos einfrieren. Feldsalat sollte vor zu starkem Frost geschützt werden indem er mit Fichtenreisig geschützt wird.

Die Ernte im Oktober
Einige Nutzpflanzen werden im Oktober noch ein letztes Mal geerntet. Ende Oktober ist die beste Zeit um Knollensellerie zu ernten. Bis zur Ernte sollten Sie das Knollengemüse noch ausreichend wässern. Auch letzte Früchte wie Tomaten, Gurken, Paprika und Auberginen sollten jetzt allmählich geerntet werden. Schnittlauch sollte im Oktober komplett abgeerntet sein und mit Mulch abgedeckt werden. Nun ist auch die beste Zeit um rote Rüben zu ernten und bei Überschuss einzulagern. Einige Kohlarten wie Chinakohl werden auch noch bis in den November hinein geerntet und können im Oktober noch im Garten verweilen.

Pflanzen im Oktober
Der Herbst ist für viele Gartenpflanzen der ideale Zeitpunkt um gepflanzt zu werden. Insbesondere für Rosen, Hecken und Sträucher, winterharte Stauden und Obstgehölze ist jetzt die perfekte Pflanzenzeit. Wer im Frühjahr und zu Ostern sich an einer Farbenpracht im Garten erfreuen will, der kann auch jetzt noch Tulpen und Osterglocken säen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.